LOUI­SE L. HAY

Loui­se L. Hays wech­sel­vol­le Bio­gra­fie ist Bei­spiel und Vor­bild da­für, wie un­er­schüt­ter­li­che Lie­be zum Le­ben und zu den Men­schen bis ins ho­he Al­ter Er­fül­lung brin­gen kann. 1926 in Los An­ge­les ge­bo­ren, er­leb­te Loui­se selbst kei­nes­wegs nur die son­ni­gen Sei­ten des Da­seins, son­dern durch­litt auch ei­ni­ge sei­ner Här­ten. Sie er­fuhr am ei­ge­nen Leib, wie sich durch po­si­ti­ve Ge­dan­ken Ge­sund­heit und Wohl­be­fin­den be­ein­flus­sen las­sen, und gab die­se Er­fah­rung in ih­ren Büchern wei­ter. Ihr ers­tes Buch, Hei­le Dei­nen Kör­per, er­schien im Ei­gen­ver­lag und wur­de so­fort zum Best­sel­ler. Wei­te­re Bu­ch­erfol­ge mo­ti­vier­ten die Au­to­rin schließ­lich da­zu, 1987 mit Hay Hou­se ihr ei­ge­nes Ver­lags­haus zu grün­den. In­zwi­schen hat sie Mil­lio­nen Le­se­rin­nen und Le­ser auf der gan­zen Welt mit ih­ren Bot­schaf­ten er­reicht. Hay Hou­se ist mitt­ler­wei­le der größ­te, un­ab­hän­gi­ge ame­ri­ka­ni­sche Ver­lag für Le­bens­hil­fe und Spi­ri­tua­lität mit Toch­ter­un­ter­neh­men in Großbri­tan­ni­en, Süd­afri­ka, In­di­en und Aus­tra­li­en. Zu den Best­sel­ler-Au­to­ren von Hay Hou­se gehö­ren ne­ben Loui­se Hay u.a. Do­re­en Vir­tue, Way­ne Dy­er, By­ron Ka­tie, Bru­ce Lip­ton, Gregg Bra­den, De­epak Cho­pra, Es­ther Hicks, Ma­ri­an­ne Wil­liam­son, Nea­le Do­nald Walsch und der Da­lai La­ma.